bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone

Kurzfilme "Schatzwald Augsburg"


Das Dokumentarfilmprojekt „Schatzwald Augsburg“ setzt sich aus vier Einzeldokumentationen zusammen: Kurze, packende Filme die Ihnen ganz besondere Einblicke geben und Hintergrundwissen über eines der größten Naturschutzgebiete Bayerns vermitteln.  

 

 


Trinkwasser

Ein besonderer „Schatz“ des Stadtwalds liegt unter seiner Oberfläche: reines Trinkwasser für über 300.000 Bürger. Seit vielen Jahrhunderten nutzen die Augsburger diese wichtige Ressource – zuerst über Brunnenbäche, später mit dem ersten Wasserwerk am Hochablass und heute mit den modernen Horizontalfilterbrunnen der Stadtwerke Augsburg. Das Augsburger Trinkwasser ist eines der besten in Europa und einer der wertvollsten Schätze des Stadtwalds.

 

 

>> Arbeitsblatt für Schulen (ab Klasse 7): Trinkwasser (pdf)

 

 


Brunnenbäche

Bis zur Errichtung des ersten Wasserwerks am Hochablass kam das Augsburger Trinkwasser aus den Brunnenbächen im Stadtwald. In den Quellfluren entspringt auch heute noch kristallklares Wasser, was in der Vergangenheit über im Laufe der Zeit immer wieder neu angelegte Brunnenbäche zu den Wassertürmen am Roten Tor geleitet wurde und dort über einen ausgeklügelten Mechanismus auf das Niveau der Maximilianstraße gepumpt wurde, wo es die Prachtbrunnen speiste. Die erhaltenen Zeugnisse dieser historische Wasserversorgung und –technik sind heute Bestandteil der Bewerbung der Stadt Augsburg um die Auszeichnung als UNESCO-Welterbe.

 

 

>> Arbeitsblatt für Schulen (ab Klasse 7): Brunnenbäche (pdf)

 

 


Kanallandschaften

Heute durchzieht ein dichtes Netz aus Kanälen den Stadtwald und die Augsburger Altstadt. Nicht alle dieser Kanäle dienten der Trinkwasserversorgung – ebenso wichtig war die Versorgung mit Brauchwasser zur Energiegewinnung, zur Abfallentsorgung und zur Füllung der Stadtgräben. Diese Kanäle wurden aus dem Lech abgezweigt und in die Stadt geleitet, wobei strikt darauf geachtet wurde, Trink- und Brauchwasser nicht zu vermischen. Die erhaltenen Zeugnisse dieser historische Wasserversorgung und –technik sind heute Bestandteil der Bewerbung der Stadt Augsburg um die Auszeichnung als UNESCO-Welterbe.

 

 

>> Arbeitsblatt für Schulen (ab Klasse 7): Kanallandschaften (pdf)

 

 


Flora und Fauna

Die Tier- und Pflanzenwelt des „Schatzwalds Augsburg“ ist für ihren Artenreichtum überregional bekannt. Im Stadtwald treffen sich im letzten größeren Rest der ehemaligen Wildflusslandschaft am bayerischen Lech Vertreter dreier biogeographischer Regionen. Ein besonderes Highlight ist die Sumpfgladiolenblüte auf der Königsbrunner Heide. Aber der Erhalt dieser biologischen Vielfalt bedeutet auch Pflege, wie z.B. für das Zwergsonnenröschen durch den Naturwissenschaftlichen Verein für Schwaben.  

 

 

>> Arbeitsblatt für Schulen (ab Klasse 7): Flora und Fauna (pdf)

 

 

 

desc