bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone
newsthumb

Bald ist Anmeldeschluss zum 4. Augsburger Umweltcampus

17.10.2017
Du hast Lust, in den Herbstferien aktiv zu werden? Du bist zwischen 12 und 15 Jahren?
Dann bist Du herzlich willkommen beim 4. Augsburger Umweltcampus!

Der Umweltcampus ist eine dreitägige Veranstaltung vom 2.- 4.11. für bis zu 50 Jugendliche von 12-15 Jahren, die in den Herbstferien Spaß daran haben, mit Projekten gemeinsam ihre Umwelt aktiv zu gestalten.
In vier Workshops, die sich alle rund um einen besseren Lifestyle drehen, könnt Ihr spannende Tage erleben, Jugendliche anderer Schulen in Augsburg und dem Umland kennen lernen, in neue Themen rein schnuppern und was Gutes für die Umwelt tun! Im gemeinsamen Austausch und unterstützt von unseren Workshopleitern könnt Ihr aus den Workshops viele Anregungen für Euren Alltag mitnehmen.

Die Teilnahme ist kostenlos!
» Infos und Anmeldung
newsimg
newsthumb

Öffentliche Fachtagung, 11.-13.4.2016: Augsburger Wasserkunst und -technik - Zur UNESCO-Welterbe-Nominierung

22.03.2016
Die Verbindung des Augsburger Lebens mit dem Wasser hat eine lange und einmalige Geschichte. Die seit einem halben Jahrtausend in Augsburg geschaffenen Strukturen waren zukunftsweisend und viele der Werke und Installationen liefern bis heute ein herausragendes Zeugnis der Verflechtung von Ingenieurskunst, Architektur und Gestaltung. Hierzu zählen z. B. das Wasserwerk am Hochablass, die Prachtbrunnen und Wassertürme in der Innenstadt, die Kanäle im Lechviertel sowie zahlreiche Handschriften, Stiche und Malereien in den Augsburger Museen.
Um die Einzigartigkeit dieser zahlreichen Zeitzeugen, denen bereits Welterbe-Niveau bescheinigt wurde, näher herauszuarbeiten, veranstaltet die Stadt Augsburg in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Industriedenkmalpflege von ICOMOS Deutschland diese Fachtagung.
In vier Themenkomplexen widmen sich Experten und Wissenschaftler den verschiedenen Aspekten der Augsburger Bewerbung und setzen diese in einen internationalen Vergleich.

Die Fachtagung ist öffentlich, die Teilnahme an den Vorträgen kostenlos.
» Tagungsprogramm (PDF)
newsimg
newsthumb

Neues Buch von Martin Kluger: Augsburgs historische Wasserwirtschaft

16.12.2015
Wasserwirtschaft und Welterbe? Eine Vision, die 2019 Wirklichkeit werden könnte. Denn dass Wasserbau, Trinkwasser, Brunnenkunst und Wasserkraft in Augsburg welterbewürdig sind, haben Experten schon vor Jahren attestiert. Augsburg hat nicht nur Architektur- und Technikdenkmäler, Brunnenkunst und Industriekultur vorzuweisen, sondern auch eine große Geschichte der Wasserkraftnutzung und Trinkwasserversorgung. Die ältesten Wasserwerke und Wassertürme Deutschlands, ein in Jahrhunderten gewachsenes Kanalnetz, einzig­artige Monumentalbrunnen, eine weltweit einmalige Sammlung hydrotechnischer Modelle, das international bedeutende Technikdenkmal des Wasserwerks am Hochablass und frühe Wasserkraftwerke sind erhalten. Der Lech und die Wertach, Quellbäche und Kanäle haben das Stadtbild vom Mittelalter bis in die Epoche früher Textil- und Maschinenbaufabriken geprägt.

Titel: Augsburgs historische Wasserwirtschaft. Der Weg zum UNESCO-Welterbe
Autor: Martin Kluger
Format: 432 Seiten, 553 Abbildungen, historische Karten, Pläne und Grafiken
ISBN: 978-3-939645-81-8
Preis: 39,90 Euro
Erscheinungsjahr: 2015
Hinweis: Ab 10. Dezember im Buchhandel erhältlich
» zur Bestellung
newsthumb

Der Vielfalt auf der Spur – Mit einem neuem Naturführer zu 100 Pflanzen, Tieren und Pilzen in den Stadtwald

13.07.2015
Zum 20jährigen Jubiläum des Landschaftspflegeverbands erschien jetzt im Wißner-Verlag der Naturführer „Stadtwald Augsburg – 100 Tiere, Pflanzen und Pilze“. Das Buch stellt typische Lebensräume und Arten des Stadtwalds vor, die jeder – mit ein wenig Glück – bei Spaziergängen entdecken kann.
Der Naturführer entstand unter Federführung von Norbert Pantel gemeinsam mit versierten Kennern der einzelnen Artengruppen aus den großen Augsburger Naturschutzverbänden.
Mit dem Kauf des Buchs unterstützen Sie übrigens direkt den Naturschutz in Augsburg, denn 1 € des Kaufpreises gehen direkt an den Landschaftspflegeverband.
» Hier geht´s zum Naturführer
newsthumb

Rad- und Wanderführer zu Bächen, Kanälen und Heiden

15.06.2015
Unser Rad- und Wanderführer leitet Sie zu Quellbächen, Lechkanälen, Lechheiden und lichten Kiefernwäldern. Fünf Routenvorschläge führen Sie unter anderem an den Hochablass, zu Lechstaustufen und Seen, zu Bibern und Eisvögeln, zu Orchideen und zum weltweit größten Vorkommen der Sumpfgladiole.
Erklärt wird auch das 70 Kilometer lange System sowie die Funktion der Bäche und Kanäle im Stadtwald, die als Bestandteil der historischen Augsburger Wasserwirtschaft bis 2019 UNESCO-Welterbe werden könnten.
Selbstverständlich kommen auch Tipps zum Einkehren und Baden nicht zu kurz!
» Hier geht´s zum Stadtwaldführer
newsimg
 

Umweltreferent Reiner Erben neuer Vorsitzender des Landschaftspflegeverbandes Stadt Augsburg

07.04.2015
Mit großer Mehrheit (80% der Stimmen) hat die gut besuchte Mitgliederversammlung des Landschaftspflegeverbandes Stadt Augsburg am 1.4.2015 Umweltreferent Reiner Erben zum neuen Vorsitzenden ihres Verbandes gewählt. „Ich freue mich, gemeinsam mit den Partnern aus der Land- und Forstwirtschaft, den Naturschutzverbänden und der Kommunalpolitik sowie einem engagierten und äußerst kreativen Team den Naturschutz in Augsburg weiter voranzubringen.“, so Reiner Erben.
Lesen Sie hier die ganze Pressemitteilung:
» PM_Vorstandswahlen (PDF)
 

Jubiläumsprogramm „20 Jahre Landschaftspflegeverband“

07.04.2015
Seit 20 Jahren engagieren wir uns für die Natur im Stadtgebiet Augsburg. Anlässlich unseres Jubiläumsjahres haben wir für Sie ein buntes Veranstaltungsprogramm zusammengestellt. Kommen Sie mit und lassen Sie sich zeigen, was wir in den vergangen 20 Jahren zusammen mit unseren Partnern bewirken konnten und was aus unserer Sicht die künftigen Herausforderungen sein werden. Das Veranstaltungsprogramm können Sie hier herunterladen:
» 20 Jahre LPVA
newsthumb

Kurzfilmreihe „Schatzwald Augsburg“

17.03.2015
Im Rahmen des Projekts „WasSerleben – Natur in Augsburg“ hat der Landschaftspflegeverband gemeinsam mit Kleeblatt-Film die Kurzfilmreihe „Schatzwald Augsburg“ mit den vier Filmen „Trinkwasser“, „Brunnenbäche“, „Flora und Fauna“ und „Kanallandschaften“ erstellt.
Ab dem 20.3. sind die Filme auf unserer Internetseite zu sehen. Zusätzlich gibt es zu jedem Film ein Arbeitsblatt für den Einsatz im Schulunterricht, was ebenfalls heruntergeladen werden kann.
» Kurzfilme
newsimg
 

20 Jahre Landschaftspflege und Umweltbildung

05.03.2015
Als am 15. Juli 1995 auf Initiative der Stadt Augsburg der LPVA gegründet wurden, hat man uns den Erhalt und die Entwicklung der einzigartigen Natur in Augsburg zu Aufgabe gemacht.
Schon bald nach seiner Gründung entwickelte sich der Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V. zu einer wahren Ideenschmiede. Im Laufe der Jahre ist neben der Zahl der umgesetzten Projekte auch die Zahl der Mitarbeiter stetig gewachsen.
Hier erfahren Sie mehr über die Arbeit des LPVA in den letzten 20 Jahren und über die Sonderveranstaltungen anlässlich des Jubiläums:
» 20 Jahre LPVA
 

Ausbildungskurs 2015/16: Neue Akteure für die Umweltstation gesucht

28.01.2015
Der Ausbildungskurs der Umweltstation richtet sich an interessierte Neueinsteiger, die die nötigen Qualifikationen erwerben möchten, um für die Umweltstation Veranstaltungen durchzuführen. In mehreren Modulen werden die notwendigen Grundkompetenzen vermittelt, um Veranstaltungen für die Umweltstation durchführen zu können.

Die Ausbildung umfasst vier Wochenendmodule zzgl. begleitenden Hospitationen und der schriftlichen Reflektion einer Praxisübung.

Am 25.2.2015 findet von 19-20:30 ein erster Infoabend im Bot. Garten Augsburg statt. Verbindlicher Anmeldeschluss für den Ausbildungskurs 2015/16 ist der 27.3.2015.
» Weitere Informationen und Anmeldung
newsthumb

Neue Unterrichtseinheit zum Thema "Licca liber"

22.10.2014
Die Renaturierung des Lechs unter dem Namen "Licca liber" ist ein Jahrhundertprojekt für Augsburg und die Region. Die neue Unterrichtseinheit der Umweltstation für die Klasse 11 (3 Doppelstunden) simuliert eine Konferenz im Rahmen des tatsächlich in den Jahren 2013 und 2014 stattgefundenen Flussdialogs zur Initierung des Planungsprozesses.
Die Unterrichtseinheit entstand im Rahmen des Projekts "Mensch und Wasser - Die Welt in Augsburg" der Umweltstation Augsburg als Zulassungsarbeit in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Didaktik der Geographie der Universität Augsburg und mit freundlicher Unterstützung durch das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth.
Die Unterrichtseinheit kann im Downloadbereich unserer Internetseite heruntergeladen und von den LehrerInnen selbstständig im Unterricht eingesetzt werden.
» hier geht´s zum Download
newsthumb

WasSerleben-Tage am 10. und 12. Oktober 2014

19.09.2014
Mit dem Projekt "WasSerleben - Natur in Augsburg", was nun im November 2014 endet, unterstützte der Landschaftspflegeverband die Bemühungen der Stadt, mit ihrer historischen Wasserwirtschaft und Wasserkunst in die Riege der UNESCO-Welterbe-Stätten aufgenommen zu werden.
Wir sind sehr stolz darüber, was wir gemeinsam mit unseren zahlreichen Partnern in den letzten zwei Jahren erreicht haben und möchten den Abschluss des Projekts mit Ihnen feiern. Am 10. und 12. Oktober veranstalten wir zusammen mit dem Naturwissenschaftlichen Verein für Schwaben und den Stadtwerken Augsburg Wasser GmbH die WasSerleben-Tage. Sie sind herzlich eingeladen!
Alle weiteren Informationen finden Sie hier:
» weiter zum Programm
newsimg
 

WasSerleben im Bayerischen Fernsehen

26.03.2014
In der BR-Sendung "Aus Schwaben und Altbayern" wurde am 23. März 2014 über die historsiche Wasserversorgung in Augsburg berichtet. In dem Beitrag ging es auch um den Geheimen Gang und unser WasSerleben-Projekt. Wer die Sendung verpasst hat kann hier nachschauen:
» BR-Beitrag "Geheimer Gang"
newsthumb

NEU: QR durch die Augsburger Altstadt - Eine Wasser-Rallye

27.02.2014
Machen Sie sich mit ihrem Smartphone auf den Weg „QR durch die Augsburger Stadtwald“. Zusammen mit dem Lehrstuhl für Didaktik der Geographie der Universität Augsburg hat die Umweltstation eine Tour erstellt, bei dem mit Hilfe von QR-Codes Rätselfragen gelöst werden können.
Lernen Sie die Augsburger Wasserkultur näher kennen, entdecken unbekannte Plätze und erweitern Sie ihr Wissen über die Fuggerstadt – der Flyer zur Wasser-Rallye führt Sie zu versteckt angebrachten QR-Codes, die beim Lösen der jeweiligen Rätselaufgabe helfen.
» hier geht´s zur Wasser-Rallye
newsthumb

WasSerleben-Veranstaltungen 2014

19.02.2014
Auch im Jahr 2014 bieten wir Ihnen ein reichhaltiges Angebot an Veranstaltungen rund um das Thema Wasser in Augsburg an. Unser Veranstaltungsangebot umfasst 15 Führungstermine sowie verschiedene individuell buchbare angebote (2 Kindergeburtstagsprogramme, 7 Themenführungen und 9 Angebote für KiTa´s und Schulen).
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
» Hier geht´s zu unseren Veranstaltungen
newsthumb

NANU!-Heft: Veranstaltungsprogramm 2014

10.02.2014
Seit nunmehr elf Jahren fasst das NANU!-Programm die zahlreichen Angebote der Umweltbildung zusammen, die Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, in der Region Augsburg gemacht werden.
In diesem Jahr bieten wir Ihnen bei 288 Veranstaltungen von 33 Veranstaltern die Möglichkeit, mehr über die Natur in und um Augsburg zu erfahren.
Es geht uns nicht nur darum, ökologisches Wissen zu vermitteln. Ganz besonders wollen wir mit „zukunfts- und tragfähigen Methoden“ aufzeigen, wie jeder Einzelne, ob Groß oder Klein, unsere gemeinsame Zukunft mitgestalten kann.
Besonders danken möchten wir allen Besuchern, Fördermitgliedern und Sponsoren für ihre Unterstützung und ihre treue Wegbegleitung. Wir wünschen allen Naturliebhabern und Zukunftsgestaltern im Jahr 2014 erlebnisreiche und informative Stunden bei unseren Veranstaltungen!
Das Programmheft erhalten Sie in gedruckter Form u.a. an der Kasse des Bot. Gartens und bei den Bürgerinformationen. Sie können es auch hier als PDF-Dokument herunterladen oder besuchen Sie den Veranstaltungskalender auf unseren Internetseiten.
» NANU Programm 2014 (3,5 MB) (PDF)
» Veranstaltungskalender Umweltstation (nur Veranstaltungen der Umweltstation)
newsthumb

Licca liber: Hinweis zur Online-Befragung

06.02.2014
Sehr geehrte Lech-Freunde,
aufgrund einiger Rückmeldungen zur aktuell laufenden Online-Befragung hier nochmal ein wichtiger Hinweis, der gerne auch weiter verbreitet werden soll:

Die Teilnahme ist online für alle Anrainer (Augsburg, Königsbrunn, Kissing, Mering) ab 16 Jahren auch ohne Amtliche Benachrichtung und Gebietscode möglich!
Einfach unter www.flussdialog-liccaliber.de die Befragung starten und "Eingabe ohne Gebietscode" anklicken. Am Ende der Befragung muss man sich dann nur über eine E-Mail identifizieren (wie das geht, wird am Ende der Befragung erklärt).

Die elektronische Identifizierung funktioniert im Prinzip wie bei Newsletter-Anmeldungen oder Online-Bestellungen. Für den Verfahrensablauf ist das Wasserwirtschaftsamt verantwortlich und es ist immer ein Spagat zwischen leichter Bedienbarkeit, bzw. leichtem Zugang auf der einen Seite und Sicherheit gegenüber Manipulationen auf der anderen Seite.

Wir erhoffen uns noch möglichst viele Teilnehmer – damit ein möglichst repräsentatives Meinungsbild entsteht!
» Hier geht es zur Online-Befragung...
newsthumb

Start der Online-Befragung zu Licca liber

27.01.2014
Der Lech im Raum Augsburg soll in den nächsten Jahren wieder in einen naturnahen Zustand gebracht werden. Das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth hat dazu das Projekt Licca liber (der „freie Lech“) gestartet, um gemeinsam mit allen Beteiligten ein Konzept zur Stabilisierung, Renaturierung und Entwicklung des Lechs zu erarbeiten.
Da die Gestaltung des Lechs alle betrifft, kann die breite Bevölkerung beim „Flussdialog Licca liber“ ihre Meinung zur Zukunft des Flusses äußern.
Im Rahmen einer Online-Befragung auf www.flussdialog-liccaliber.de können in den Gemeinden Augsburg, Kissing, Königsbrunn und Mering alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren teilnehmen. Sie benötigen dafür den Gebietscode. Dieser ist in der Amtlichen Bekanntmachung enthalten, die über die Augsburger Allgemeine bzw. das Wochenmagazin Extra an alle Haushalte in den betroffenen Gemeinden verteilt wird.
Wenn man den Gebietscode nicht zur Hand hat, dann muss man sich online registrieren und seine persönlichen Daten bestätigen. Erst dann wird die Teilnahme gezählt.
Personen, die keinen eigenen Zugang zum Internet haben, können die öffentlichen PCs der Bürgerinformation und der Tourist-Information der Stadt Augsburg (Rathausplatz 1, Augsburg) während der Öffnungszeiten nutzen.
Für Personen, die im Umgang mit dem Internet Unterstützung brauchen, steht an ausgewählten Tagen ein Mitarbeiter bereit:
30. Januar: 11 – 17 Uhr
31. Januar: 9 – 17 Uhr
4. Februar: 11 – 17 Uhr
5. Februar: 9 – 17 Uhr
13. Februar: 11 – 17 Uhr
14. Februar: 9 – 17 Uhr

Wir bitten Sie an der Befragung auf www.flussdialog-liccaliber.de teilzunehmen und auch Freunde und Familie aus den betroffenen Gemeinden dazu einzuladen. Die Befragung läuft von 28. Januar bis 16. Februar 2014.

Alle wichtigen Informationen rund um die Online-Befragung können Sie auch hier herunterladen:
» Informationen zur Online-Befragung (PDF)
» www.flussdialog-liccaliber.de
newsimg
 

AZ-Artikel über den "Geheimen Gang"

17.12.2013
Spannende Entdeckung im Stadtwald: Während des 30jährigen Kriegs wurde ein geheimer Lechanstich angelegt, um die Stadt im Notfall weiter mit Wasser versorgen zu können.
» AZ-Artikel: Der geheime Gang_.pdf (PDF)
newsthumb

Augsburg ist "Deutschlands nachhaltigste Großstadt 2013"

25.11.2013
Augsburg hat am 21.11. die Auszeichnung „Deutschlands nachhaltigste Großstadt 2013“ erhalten. Der Preis ist eine hervorragende Bestätigung der bisherigen Arbeit aller Beteiligten und natürlich auch Ansporn für die Zukunft.

Besonders gewürdigt wurde von der Jury die breite Basis, auf der das Thema Nachhaltigkeit in Augsburg steht und wir freuen uns natürlich besonders über die Punkte in der Begründung der Jury, die unsere Tätigkeiten betreffen:

Zitat: „Die Integration ökologischer Belange in die Stadtplanung ist durch eine Biodiversitätsstrategie abgesichert. Der hohe Anteil geschützter Naturflächen dient nicht nur dem Artenschutz, sondern steigert auch die Lebensqualität. (…) Die Bildung zur Nachhaltigkeit zeichnet sich in Augsburg durch Vielfalt und Kreativität aus - im „Netzwerk Augsburg für Naturschutz und Umweltbildung – NANU!“ sind beispielsweise 130 Mitglieder aktiv. Mit der Umweltstation Augsburg wurde ein weiteres Zentrum zur Vermittlung von Umweltthemen geschaffen.“

Die gesamte Begründung der Jury können sie hier nachlesen:

(Foto: Steffen Höft)
» Begründung der Jury (PDF)
newsimg
 

Neue WasSerleben-Infotafeln im Stadtwald Augsburg

20.11.2013
Seit kurzem stehen neue WasSerleben-Infotafeln im Stadtwald Augsburg. Sie erklären, wie der Ablass am Oberen Anger, der Galgenablass und der Sebastian-Anstich funktionieren bzw. funktioniert haben.
newsimg
 

Schwallech soll wieder ein Wasserrad bekommen - ein Spendenaufruf!

19.09.2013
In die Bestrebungen, am Schwalllech ein neues Wasserrad zu installieren, kommt nun neuer Schwung. Es wurden bereits über 36.000.- € gespendet. Wer dieses wichtige Vorhaben für die Wasserstadt Augsburg unterstützen möchte, ist unter folgender Internetadresse genau richtig:
» Wasserrad Schwallech
 

Presseberichte zu den trockengefallenen Stadtwaldbächen

09.09.2013
Am 05.09.2013 hat die Augsburger Allgemeine über die trocken gefallenen Stadtwaldbäche berichtet. Gestern kam im Bayerischen Fernsehen ein Bericht darüber.
» Durstige Stadtwaldbäche
» Alarm im Stadtwald
newsthumb

Neuer Kurzfilm über WasSerleben

02.09.2013
Das Bundesamt für Naturschutz hat einen sehr schönen Kurzfilm über unser mit dem Deutschen Naturschutzpreis 2012 ausgezeichnetes Projekt zu den Bächen und Kanälen in Augsburg produziert.
» BfN-Kurzfilm über WasSerleben
newsimg
 

NEU!!! WasSerleben-Touren

07.08.2013
Pünktlich zu Beginn der Sommerferien gibt es von uns drei Tourenvorschläge zur Erkundung unserer Augsburger Bäche und Lechkanäle:
- 9-Bäche-Tour durch den Siebentischwald (7 km)
- Vom Hochablass in die Altstadt (5,5 km)
- Rund um die Altstadt (3,5 km)
Entlang der Routen kommen Sie an geschichtsträchtigen und ökologisch faszinierenden Bachorten vorbei. Sie können das Fahrrad nutzen oder auch zu Fuß gehen.
» Tourenvorschläge
 

WasSerleben im Bayerischen Rundfunk

17.07.2013
Am 16. Juli wurde in BR1 und BR2 über unser Projekt berichtet. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie hier hören. Mehr unter http://www.br.de/nachrichten/schwaben/lauschtour-stadtbaeche-augsburg-100.html
» BR_Leinfelder_f._Schwaben_Baeche.MP3
newsthumb

Bäche im Stadtwald haben nun ihren Namen

07.05.2013
An rund 180 Bachübergängen im Naturschutzgebiet "Stadtwald Augsburg" wurden in den letzten Tagen Bachnamenstafeln montiert. Nun erfahren Stadtwaldbesucher, welchen Bach sie gerade queren. Besitzer eines Smartphones gelangen über einen QR-Code direkt auf unsere Bachsteckbriefe.
Die Bachbeschilderung soll auch in anderen Stadtteilen erfolgen.
» Pressemitteilung_Bachtafeln (PDF)
newsthumb

Neu! WasSerleben-Lauschtour

07.05.2013
Sie wollten schon immer mehr über die zahlreichen Bäche im Stadtwald erfahren? Dann machen Sie doch einmal unsere LAUSCHTOUR „WasSerleben in Augsburg“.
Laden Sie die LAUSCHTOUR-App kostenlos auf Ihr Smartphone. Sie finden sie im App Store und im Google Play Store unter dem Stichwort „Bayerisch-Schwaben-Lauschtour“.
Die LAUSCHTOUR entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Allgäu/Bayerisch Schwaben.
newsthumb

Dokumentarfilmprojekt über Bäche und Kanäle

03.05.2013
In den nächsten Monaten entsteht ein toller Film zu den Bächen im Stadtwald. Zum Einsatz kommen Drohnen und Unterwasserkameras! Faszinierende und vollkommen neue Einblicke in den nassen Kosmos vor unserer Haustür sind garantiert. Auf unserer Facebook-Seite erfahren Sie mehr über der Fortlauf des Projekts.
» Facebook-Seite
newsimg
newsthumb

Heute in der Augsburger Allgemeinen

26.03.2013
In der AZ wird heute über unser Projekt berichtet.
» Artikel Stadt, Bach, Fluss
newsthumb

WasSerleben-Broschüre zum Herunterladen

27.02.2013
Die Broschüre „Unsere Bäche und Kanäle in Augsburg“ ist fertig. Sie enthält spannende Informationen zur Entstehung und Nutzung der Augsburger Bäche. Übersichtskarten zeigen ihren Verlauf. Außerdem werden neun typische Bachbewohner vorgestellt.
Mitte März liegt die 34-seitige Broschüre unter anderem in den Bürger- und in der Tourismusinformation, dem Kundencenter der Stadtwerke Augsburg und am Botanischen Garten aus (kostenlos!). Wer sich bis dahin nicht gedulden möchte, kann sie auch hier herunterladen.
» Download Broschüre
newsthumb

Veranstaltungsprogramm der Regio Augsburg zum Thema Wasser

27.02.2013
Die Regio Augsburg Tourismus GmbH hat ein Begleitprogramm zur Interessenbekundung der Stadt Augsburg für die Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbes herausgegeben. Landschaftspflegeverband und Umweltstation beteiligen sich daran mit zahlreichen Veranstaltungen. Das Veranstaltungsprogramm erhalten Sie hier.
» Download Veranstaltungsprogramm